VJ Forum VJ Community - deutschsprachiges VJ Forum >> Hauptseite >> Die ersten Schritte >> HowTo Vjing

New topic Reply

HowTo Vjing
Autor: Nachricht:
Geschrieben am: 15.01.2007 um 18:37 Quote Edit Report Get ip


StarStarStarStarStarStarStar
Avatar

Beiträge: 845
Angemeldet seit: 16.03.2008

HowTo Vjing

Hier mal ein kleines Tutorial für anfänger: (PC User)

1.
Besorg dir erstmal ne trial Version eines Vj Programmes,
eine übersicht gibt es hier:

http://www.softwarevj.com/

Ich persönlich halte Resolume am Anfang für die beste Lösung!

2.
So nach dem du die Software installiert hast brauchst du erstmal nen paar
Clips mit denen du rumspielen kannst.

Diese findest du hier:

http://www.resolume.com/footage/archive.php#

http://www.vjforums.com/forumdisplay.php?f=11
http://www.archive.org/details/movies#

3.
Um die Filme/Clips zurechtzuschneiden benützt du am besten erst mal die
Freeware VirtualDub. Später kannst du dich dann mit Adobe Premiere
und After Effects auseinander setzen.

http://www.virtualdub.org/

4.
Clips vorbereiten:

1. Schneide deine Clips auf eine länge nicht länger als 5-10 Sekunden.
2. Speichere sie mit einer Indeo Video 5.10 Kompression wobei hier ganz wichtig ist,
das du jedes Frame zum Keyframe machst denn sonst wirst du später Probleme mit
dem Scratchen bzw Vorwärts und Rückwärts laufen lassen haben.
Ich benütze die PAL Auflösung von 720x576 dies hängt jedoch von der
Leistungsfähigkeit deines Rechners ab.

Keyframes sind Frames die Vollständig "gespeichert" vorliegen sprich wenn jeder Frame ein Keyframe ist müssen die nachfolgenden Frames bis zum nächsten Keyframe nicht berechnet werden. Was zu mehr benötigtem Speicherplatz führt aber weniger Rechnerleistung in Anspruch nimmt.

5.
Jetzt beginnt der Teil der Spass macht! Spiele mit den Möglichkeiten deiner
VjSoftware herum - lerne sie in und auswendig kennen!

6. Fange an Dir ein Kleines Demo mit hilfe der Aufnahme Funktion in
Der VJSoftware zu basteln. Mit diesem Demo gehst du auf die Jagt nach Gigs.

7.
Besorg dir ne Digitale Video Kamera gibts bei Ebay schon für 100,- € und fange an
deine eigenen Clips zu machen  nur so kannst du später deinen
eigenen Stil entwickeln und dich von den anderen VJ's unterscheiden.

8. Für kleines Geld findest du bei Ebay auch ein Videomischpult - damit kannst
du deine Kamera, dein Output und ein Dvd Player welchen du als backup dabei
hast (falls dein rechner mal bei einem Gig Abschmiert) miteinander mischen.
Hier wirst du oft auf die Meinung stoßen das der V4 von Edirol der einzig wahre ist
aber 900,- € investition sollten gut überlegt sein für den anfang tuts irgendein gebrauchter!

9. Das Geld was du bei deinen ersten Gigs einnimmst kannst du dann in ein
MidiKeyboard oder ein anderes MidiDevice investieren.

Hiermit kannst du Resolume dann noch schöner steuern.
Eine übersicht gibt es hier:

http://www.vjcentral.com/?mod=hardware&category=327

Noch fragen? Einfach hier posten oder mir eine PM schicken.




/// Pixelschubser /// lichtinstallationen.com ///
Zurück nach oben Profile Email Site PM 
Geschrieben am: 22.01.2007 um 19:59 Quote Edit Report Get ip


StarStarStarStarStarStarStar
Avatar

Beiträge: 845
Angemeldet seit: 16.03.2008

Diskussion?

Hallo @ all,

eigentlich war dieser und der Vjing timetable thread auch bischen zur Diskussion gedacht?

No Comments?

grüße 

VJNOIR




/// Pixelschubser /// lichtinstallationen.com ///
Zurück nach oben Profile Email Site PM 
Geschrieben am: 22.01.2007 um 23:05 Quote Edit Report Get ip
gilo
Newbie


Star


Beiträge: 1
Angemeldet seit: 22.01.2007

Betriebsystem für den Rechner

Super Post, Danke.

Doch was ist wohl deiner Meinung nach das bessere Betriebsystem für das VJing?
Habe OS X, Linux und Windows zur Verfügung. Ich selbst bin absolut von OS X überzeugt.

Gruss gilo
Zurück nach oben Profile Site PM 
Geschrieben am: 22.01.2007 um 23:43 Quote Edit Report Get ip


StarStarStarStarStarStarStar
Avatar

Beiträge: 845
Angemeldet seit: 16.03.2008

...

hallo,

also ich denke linux ist nicht so gut geeignet , wobei ich dir da keinen erfahrungsbericht geben kann -
ich fahre mit xp pro eigentlich ganz gut das problem ist halt welche vj software du
benützen willst es gibt bisher nicht alle für die jeweiligen betriebssysteme.

resolume harmoniert mit xp extrem gut!

so far VJNOIR




/// Pixelschubser /// lichtinstallationen.com ///
Zurück nach oben Profile Email Site PM 
Geschrieben am: 23.01.2007 um 22:51 Quote Edit Report Get ip


Star


Beiträge: 3
Angemeldet seit: 23.01.2007

erste schritte

Hi
ich möchte, das ganze so minimalistisch, wie möglich betreiben, also scratchen beispielsweise
f inde ich voll affig. aber das ist wie so oft halt geschmachssache, wers mag...
ich komme auch noch von der alten schule, sprich dia-projektion. möchte bilder nur etwas mit
kleinen film-sequenzen mischen und aufpeppen und nach möglichkeit an
den rythmus und beat per minute anpassen können.
was gibts denn da für diesen einsatz-zweck?
danke, für jede sachdienlichen hinweise.
Zurück nach oben Profile Email PM 
Geschrieben am: 24.01.2007 um 01:08 Quote Edit Report Get ip


StarStarStarStarStarStarStar
Avatar

Beiträge: 845
Angemeldet seit: 16.03.2008

Hallo,

erstmal ein herzliches willkommen hier im Forum,

also die meisten vj softwares unterstützen auch jpegs da schaust du dir am besten den software vergleich link im how to vjiing thread an.

scratchen ist unter umständen gar nicht so affig, denn man kann doch tolle efekte damit erzielen man kennt das ja aus musikvideos, wenn du zb vor zurück vor zurück das video spielst. aber jedem das seine....... ich finde es sehr wichtig, dass jeder seinen eigenen stil entwickelt und dem auch treu bleibt.

um deine videos an den beat anzupassen schaust du wieder in den vergleichslink auch hier unterstützen das die meisten programme.

welches programm dir am meisten zusagt findest du am besten heraus, indem du einige trial versionen ausprobierst. viele empfehlen für den anfang: arkaos, tokyo motion dive und resolume

grüße

VJNOIR




/// Pixelschubser /// lichtinstallationen.com ///
Zurück nach oben Profile Email Site PM 
Geschrieben am: 24.01.2007 um 22:24 Quote Edit Report Get ip


Star


Beiträge: 3
Angemeldet seit: 23.01.2007

hallo vjnoir, danke für die prompte antwort/hilfe. habe auch bereits ausgiebig rumgesurft und mir gleich ne version von resolume und virtualdub installiert. ich habe aber ziemliche schwierigkeiten mit der englisch-sprachigen oberfläche. gibt es auch brauchbare programme mit deutscher sprach-datei? oder vielleicht ein deutsches handbuch zu den gängigen programmen?
sitback-relax-enjoy!
Zurück nach oben Profile Email PM 
Geschrieben am: 24.01.2007 um 22:56 Quote Edit Report Get ip


StarStarStarStarStarStarStar
Avatar

Beiträge: 845
Angemeldet seit: 16.03.2008

hallo,

resolume ist an und für sich ja selbsterklärend > am besten speilst du einfach damit herum mit der zeit wirst du dann alles entdecken und verstehen wie es funktioniert ich habe selber eigentlich gar nie die anleitung gelesen.

für virtualdub gibt es glaube ich deutsche tutorials google einfach mal danach

mit deutschen anleitungen kann ich dir aus dem stehgreif leider nicht helfen > aber mit einem tollen englisch online dictionary

dictionary

ob es plugins für deutsch gibt weiß ich nicht glaube aber mal so etwas gelesen zu haben. die seite von resolume ist eigentlich ganz gut schau dich dort mal um.

so far ich mach jetzt mal feierabend nach 14 stunden arbeiten hab ich mir das auch verdient ;-) .......vjing is a hard business.........







/// Pixelschubser /// lichtinstallationen.com ///
Zurück nach oben Profile Email Site PM 
Geschrieben am: 01.02.2007 um 16:53 Quote Edit Report Get ip


Star


Beiträge: 2
Angemeldet seit: 01.02.2007

Die Anleitung macht schon Lust auf mehr... mehr Licht zum Beispiel... worauf muss ich beim Beamer achten, wenn ich außerhalb geschlossener Räume im Stil von z.B. Rebelde TV (Berlin Beam Boys) großflächige Projektionen an bspw. Architektur werfen will?

Gruß Ras




Bild anhängen

Attached image
Zurück nach oben Profile Email PM 
Geschrieben am: 02.02.2007 um 14:15 Quote Edit Report Get ip
vjsaw
Super Moderator


StarStarStarStarStarStarStarStar
Avatar

Beiträge: 983
Angemeldet seit: 30.12.2006

Je nach dem wie Große das Gebäude (oder eben Porjektion) und je nach dem in welcher Distanz Du darauf projezieren möchtest, wie die Lichtverhältnisse sind!

Um sicher zu gehen, das Du wenig Abstriche in den oben geannaten Faktoren mache musst, emofehle ich Dir einen Projektor mit 10.000 ANSI Lumen, damit bist DU dann schon auf der SIcheren Seite.

ABer auch mit einem 2000 Ansi Beamer und wenig Aussenlicht, kann man scon schöne Sachen machen!




Zurück nach oben Profile Email Site PM 
Geschrieben am: 15.03.2007 um 00:17 Quote Edit Report Get ip
Maya
Newbie


Star


Beiträge: 2
Angemeldet seit: 14.03.2007

Hallo Forum!
Welche Anforderungen muss ein Beamer in einer Discothek erfüllen, bzw. wieviel ANSI Lumen, damit man auf der Leinwand genug sieht?
Was kann ich sonst noch tun? Bringt z.B. eine Rückprojektion mehr Lichtstärke als eine Projektion von vorne?
Danke im Voraus für Eure Antworten.
Gruß,
Maya
Zurück nach oben Profile PM 
Geschrieben am: 15.03.2007 um 14:55 Quote Edit Report Get ip


StarStarStarStarStarStarStar
Avatar

Beiträge: 845
Angemeldet seit: 16.03.2008

Hallo Maya,

herzlich willkommen im Forum. Eigentlich wäre dies eine Frage für den Hardware Thread aber ich versuche sie trotzdem zu beantworten. Generell gilt: Ansilumen ist so ungefähr eine Angabe wie z.B. bei Digitalkameras eine Kamera mit 9 Megapixeln muss nicht unbedingt gute Bilder machen. Bei beamern spielt z.B. auch eine Rolle in wie weit er in der Lage ist ein schwarz abzubilden. Sprich ist es auch wirklich richtig schwarz oder nur ein ein grau?

Ich denke mit 2000 Ansi Lumen bist du von de Lichtstärke gut beraten, allerdings hängt das davon ab wieviel umgebungslicht vorherrscht. Man sagt jedoch das > 2000 Ansi Lumen für eine Tageslich projektion ausreichen.  Achte darauf das die Lichteffekte die in der Disco vorhanden sind nicht auf die Leinwand fallen.

Ich hatte mal einen Gig, bei dem ich nach anschliessen meines Equipments kein Bild auf der Leinwand erkennen konnte. Nach dem ich ausgeschlossen hatte das der Fehler bei mir liegt, ist mir dann klar geworden das die Scheinwerfer des Clubs so auf die Leinwand strahlen das es unmöglich war etwas zu erkennen. Nach einer weiteren halben Stunde konnte dann der Lichttechniker ausfindig gemacht werden um das Licht runter zu pegeln. Nicht wirklich optimale Bedingungen für einen VJ ;-).

Der Nachteil eine Rückprojektion ist, das man hinter der Leinwand noch eine Menge Platz braucht. Ich würde davon abraten. Ist aber meine persönliche Meinung.

hoffe geholfen zu haben........ Noir




/// Pixelschubser /// lichtinstallationen.com ///
Zurück nach oben Profile Email Site PM 
Geschrieben am: 16.03.2007 um 00:14 Quote Edit Report Get ip
Maya
Newbie


Star


Beiträge: 2
Angemeldet seit: 14.03.2007

Hallo Noir!
Danke für Deine schnelle Antwort!
Ich werd zusehen, dass vorher eine Lichtprobe gemacht wird...
Gruß,
Maya
Zurück nach oben Profile PM 
New topic Reply

Themen Optionen
Seite geladen in: 0.05181 | Datenbankabfragen:12

Flattr this