Blutiger Anfänger: Workflow erster Gig

Hallo Zusammen,

ich mache schon länger immer wieder auf unseren privaten Partys Visuals einfach so aus Fun. Arbeite mit Resolume und habe in letzter Zeit vor allem mit Projection Mapping rumgespielt.

Jetzt wurde ich gefragt, ob ich die kompletten Visuals für nen kleines Festival machen möchte (ca. 5000 Leute) und konnte natürlich nicht wiederstehen :)
Das problem ist nur dass das Festival schon in 2 Wochen statt findet, ich mich eigentlich noch nicht wirklich gut auskenne und vor allem gerade keine Zeit habe nen Mega Liveset für nen ganzen Abend vorzubereiten: Sprich ich möchte ein paar fertige Sachen vorbereiten und alle 10 Min mal ändern oder so. Vielleicht krieg ich ja auch mit dem Resolume Autopilot irgendwie was stressfreies hin.

Die große Frage ist nun, wie ich die Musik am besten mit meinen Visuals Synce, weil ich nicht den ganzen Abend Live mittabben kann. Meine Idee war jetzt, Resolume mit der Musik über Midi Clock zu syncen und zusätzlich parallel Audio FFT für manche Parameter zu nutzen. Die Große Frage ist halt: Geht das überhaupt? und macht das Sinn? Meine Überlegung war eben das ich den Takt über die Midi Clock bekomme und reactive Visuals/Effekte über FFT drüberlege.

Außerdem würde ich gern mit FFT ein wenig rumspielen, aber scheinbar gibt es keine Sinnvolle softwareseitige Möglichkeit, das was an Musik grad auf meinem Laptop läuft direkt als FFT Signal zu verwenden. Kann ich einfach an meinen Line Out nen Y-Kabel hängen und davon geht ein Kabel zu den Boxen, ein andere wieder in meinen Mikrophoneingang? :D komische Bastelei aber zum rumspielen würde mir das taugen wenns funktioniert :)

Bin gespannt auf eure Meinungen
Viele Grüße
Alex